Musik­schu­le Tasten-Eck

Wein­gas­se 27
55435 Gau-Algesheim

06725 5214

www​.tas​ten​-eck​.de

Über uns

In 1993 gegrün­det, ent­wi­ckel­te sich “das Tas­ten-Eck” dyna­misch.
Die Nach­fra­ge nach Unter­richt in der Grup­pe war stark, das Key­board als preis­güns­ti­ges Ein­stiegs­in­stru­ment en vogue. Wei­te­re Lehr­kräf­te wur­den akqui­riert, das Ange­bot um die Instrumente/​Fächer Gitar­re, Gei­ge, Flö­te, Bass, Gesang, Schlag­zeug und musi­ka­li­sche Früh­erzie­hung ergänzt.

In 2003 wur­den die Räu­me kern­sa­niert und mit zeit­ge­mä­ßen Schall­schutz aus­s­ge­stat­tet, in 2015 erwei­tert.
Hoch­wer­ti­ge (digi­ta­le) Pia­nos sind zwi­schen­zeit­lich sehr güns­tig, der Trend zum akus­ti­schen Klavier/​Flügel klar erkennbar.

Heu­te kon­zen­tie­ren wir uns auf indi­vi­du­el­len Kla­vier-Unter­richt, musi­ka­li­sche Früh­erzie­hung und die unter “Info” und “Unter­richt” gezeig­ten Schwerpunkte.

Ger­tie Hend­rickx-Hein­rich, Diplom-Musikpädagogin

(Kla­vier, Key­board, musi­ka­li­sche Früherziehung)

Die Nie­der­län­de­rin stu­dier­te Musik­päd­ago­gik mit Schwer­punkt elek­tro­ni­sche Orgel am Maas­trich­ter Kon­ser­va­to­ri­um. Im Alter von 23 Jah­ren über­nahm sie in Mainz die Lei­tung einer Musik­schu­le für Tasteninstrumente.

Nach Wei­ter­bil­dung durch musik­päd­ago­gi­sche Semi­na­re wur­de nach wei­te­ren 7 Jah­ren Unter­richts­er­fah­rung der Wunsch eine eige­ne Musik­schu­le zu grün­den umgesetzt.

Beson­ders die Arbeit mit Kin­dern liegt ihr sehr am Herzen.

Lothar Hein­rich, Diplom-Musikpädagoge

(Kla­vier, Impro­vi­sa­ti­on, Produktion/​Tontechnik)

Stu­dier­te Kla­vier an der AHK (Ams­ter­da­mer Hoch­schu­le der Küns­te) in Hil­ver­sum und Ams­ter­dam in den Berei­chen Jazz, Pop und Klas­sik.
Der ers­te Kla­vier­un­ter­richt, im Alter von fünf Jah­ren, weck­te bereits die Begeis­te­rung für Musik. Die kir­chen­mu­si­ka­li­sche Aus­bil­dung als Orga­nist (und der anschlie­ßen­de Orga­nis­ten­dienst), der Job an den Keys in der ers­ten Band (inkl. Radio- und TV-Gig) im Alter von fünf­zehn Jah­ren und enthu­si­as­ti­sche Kla­vier­leh­rer lie­ßen die Lei­den­schaft für die Musik wei­ter wach­sen. Das Stu­di­um an der FMW (Frank­fur­ter Musik­werk­statt) brach­te wei­te­re Ver­net­zung und den Wunsch die Musik zum Beruf zu machen.

Wäh­rend und nach dem Stu­di­um Arbeit in Big-Bands und Com­bos in kon­tras­tie­ren­den Sti­len.
Unter­richts­er­fah­rung ab 1988 – Grün­dung der Musik­schu­le Tas­ten-Eck 1993.

Idea­le Vor­aus­set­zung für den instru­men­ta­len Anfangs­un­ter­richt mit Kin­dern ist die musi­ka­li­sche Früh­erzie­hung. Die Kin­der ler­nen auf spie­le­ri­sche Art und Wei­se in einer Grup­pe Gleich­alt­ri­ger, mit Musik umzu­ge­hen. Sie ler­nen die ver­schie­de­nen Musik­in­stru­men­te und ihre Stim­me ken­nen und ent­wi­ckeln ein Gefühl für Rhyth­mus. Sie erle­ben ein Gemein­schafts­ge­fühl, die Mög­lich­keit ohne Wor­te sei­ne Gefüh­le aus­zu­drü­cken und vor allem, dass Musik eine Form der Kom­mu­ni­ka­ti­on ist. Mehr zur Methode:

https://​joo​.schuh​-ver​lag​.de/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​/​p​r​o​d​u​k​t​e​/​m​u​s​i​k​a​l​i​s​c​h​e​-​f​r​u​e​h​e​r​z​i​e​h​u​n​g​/​m​e​i​n​-​m​u​s​imo

Die­se Aspek­te der musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung set­zen sich im Instru­men­tal­un­ter­richt fort und wer­den durch The­men wie z.B. das Trai­ning der moto­ri­schen Fähig­kei­ten oder Fra­gen des musi­ka­li­schen Aus­drucks ergänzt.

Erstaun­lich: auch nach Jahr­zehn­ten Unter­richts­er­fah­rung, unzäh­li­gen musi­ka­li­schen Momen­ten haben wir noch immer Spaß beim Ent­de­cken des The­mas Musik!
Egal ob Neu­ein­stei­ger, Wie­der­ein­stei­ger, Kind oder Erwach­se­ner (der ältes­te Schü­ler zur­zeit ist 82 Jah­re), wir fin­den gemein­sam eine Metho­de die indi­vi­du­ell, nach­hal­tig und kurz­wei­lig sein wird. Die Erfah­rung eige­ner Musi­ka­li­tät und die spie­le­ri­sche Ent­fal­tung musi­scher Krea­ti­vi­tät tra­gen wesent­lich zur Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung und ‑Ent­fal­tung bei.

Wir wol­len gemein­sam mit unse­ren Schü­lern die eige­nen musi­ka­li­schen Fähig­kei­ten ent­de­cken, am Instru­ment rea­li­sie­ren und weiterentwickeln.

Die Viel­falt der heu­te zu Ver­fü­gung ste­hen­den Metho­den und Didak­ti­ken ermög­licht uns auf indi­vi­du­el­le Inter­es­sen ein­zu­ge­hen. Ohne­hin bie­tet das Kla­vier eine enor­me Band­brei­te musikalischer/​stilistischer Möglichkeiten.

Für alle, deren Wunsch ist, die Musik zum Beruf zu machen, bie­ten wir eine stu­di­en­vor­be­rei­ten­de Aus­bil­dung an. Die Musik­schu­le Tas­ten-Eck ist vom Kul­tus­mi­nis­te­ri­um als berufs­vor­be­rei­ten­de Schu­le anerkannt.

  • Span­nen­de Gesangs- und Instrumental-Begleitung
  • Den eige­nen Song kom­po­nie­ren und arrangieren
  • Leads­he­ets ent­wi­ckeln und Akkord-Pro­gres­sio­nen attrak­tiv gestalten
  • Voi­cings (er-)finden und Klang­far­ben entdecken
  • Wel­che musik-wiss­ent­schaf­li­chen/­mu­sik-theo­re­ti­schen Blick­rich­tun­gen för­dern mei­ne Kreativität
  • Inspi­ri­ta­tio­nen durch Vir­tu­ell Instru­ment Plugins und Audio-Sequen­cer/­DAW (digi­tal audio workstation)
  • Ear Trai­ning (Gehör­bil­dung) pro­bat einsetzen

Sie fin­den uns hier: